Es geht nicht um Perfektion

Progress, not perfection. Lass einfach alles, was du tust, aus ehrlichem Herzen und Freude daran kommen. Egal ob es in deiner Beziehung ist, deiner Ernährung oder bei der Arbeit, der du nachgehst. Du bist genau so gut genug, wie du gerade bist und wo immer du gerade stehst! Und so wirst du auch deinen Mitmenschen (und dir selbst!) das geben, was sie wirklich brauchen, nämlich dein wahres, authentisches Selbst. Ich meine, ganz ehrlich, wer sagt, wann wir die 100% erreicht haben? Werden wir sie überhaupt jemals erreichen? Also, leg los, jetzt, und tue tue einfach das, was du tust, von Herzen.

Diese Lebenseinstellung wird dir innere Stärke und Stabilität geben, denn Kritiker finden so keine Angriffsfläche mehr. Und da haperts doch bei uns Hochsensiblen. Ich meine, warum denken unsere Mastzellen, dass sie uns extra stark beschützen müssen, was für diese schlimmen Symptome sorgt? Wir fühlen uns die ganze Zeit psychisch unsicher, bedroht und in der Defensive, da wir denken, dass wir nicht gut genug sind! Aber wir können lernen, dass wir gut genug sind und uns für nichts entschuldigen und verteidigen müssen. Oder ist es ein Wunder, dass unsere eigenen Antikörper unser Körpergewebe attackieren, wenn wir uns die ganze Zeit Selbstvorwürfe machen, anstatt uns auch mit unseren Schwächen zu lieben und sie zu verzeihen?

Doch auch hier gilt natürlich: Es ist ein ständiger Lernprozess, sei geduldig mit dir selbst und erlebe einfach staunend, was eine Veränderung deines Denkens bewirken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrighted Image